Internationale Deutscholympiade 2018

Internationale Deutscholympiade © Goethe-Institut

Die Internationale Deutscholympiade (IDO) ist der weltweit größte Wettbewerb der deutschen Sprache. Alle zwei Jahre treffen sich über 100 Schülerinnen und Schüler aus aller Welt um sich in ihrer liebsten Fremdsprache zu messen.

Insgesamt sind zur Teilnahme an dem Wettbewerb weltweit Millionen Deutsch lernende Schülerinnen und Schüler im Alter von 14-17 Jahren aufgerufen mitzumachen. Die zwei besten Deutschlernenden der Schulen aller Teilnehmerländer werden in nationalen Vorrunden ermittelt und dann zur Internationalen Deutscholympiade eingeladen. Die Gewinner aus diesen Ländern kämpfen bei der IDO in Deutschland um den Titel der weltbesten Deutschlernenden in insgesamt drei verschiedenen Niveaustufen.

Das Prager Goethe-Institut vergibt zwei Stipendien zur IDO 2018 für die tschechischen Gewinner/-innen und ein Stipendium für eine begleitende Deutschlehrkraft.

Deutscholympiade in Tschechien

Der Wettbewerb in deutscher Sprache hat eine lange Tradition in der Tschechischen Republik und es nehmen ca. 15.000 Schülerinnen und Schüler alljährlich daran teil. Das Ziel des Wettbewerbes ist das Interesse der Schülerinnen und Schüler an der deutschen Sprache zu fördern, den begabten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, ihre Deutschkenntnisse untereinander zu vergleichen und dadurch neue Motivation für das weitere Lernen zu gewinnen.

Der Garant dieses nationalen Wettbewerbes ist das Nationalinstitut für Weiterbildung (NIDV) des tschechischen Schulministeriums. Es handelt sich um einen Konversationswettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Grundschulen, Gymnasien und den anderen Berufsschulen. Der Wettbewerb ist als ein Konversationswettbewerb konzipiert und konzentriert sich auf Hörverstehen und Sprechen.

Kategorien und Runden der Deutscholympiade in Tschechien