Film DAS SOMMERKINO Prag: Mein bester Feind

Mein bester Feind © Petro Domenigg

Mo, 13.06.2016

22:00

Schiff Cargo Gallery

Sommerliche Filmschau mit den besten Filmen von DAS FILMFEST

Wien, 1938: Der jüdische Galeristensohn Victor Kaufmann und der Arbeiter Rudi sind unzertrennlich. Doch Victor landet im KZ und Rudi geht zur SS und verrät seinen Nazi-Kumpels ein brisantes Geheimnis: die Kaufmanns besitzen einen Michelangelo! Gerade als das Bild dem Duce geschenkt werden soll, entdeckt man die Fälschung: die Italiener sind empört! Rudi sammelt Victor im KZ ein, um ihn zum Verhör nach Berlin zu bringen, doch das Flugzeug stürzt ab. Als Rudi verletzt am Boden liegt, schnappt sich Victor dessen SS-Uniform und Rudi bleibt nur die Häftlingskluft…
Ein Spiel mit vertauschten Rollen, ein Spiel um Leben und Tod. Erfolgsregisseur Wolfgang Murnberger („Der Knochenmann“) inszeniert in „Mein bester Feind“ ein Katz-und-Maus-Spiel in bester Lubitsch-Manier: Moritz Bleibtreu und Georg Friedrich jagen mit unbändiger Spielfreude der Wahrheit, der Kunst und der Liebe hinterher und schaffen dabei großes Kino.

Regie: Wolfgang Murnberger
Drehbuch: Paul Hengge
Mit: Moritz Bleibtreu, Georg Friedrich, Ursula Strauss, Marthe Keller, Udo Samel, Uwe Bohm
Österreich, Luxemburg, 2010
Drama, 109 Min.

Zurück