Film DAS SOMMERKINO Prag: Schmitke

Schmitke © Schmitke

Mo, 15.08.2016

21:30

1435 mm / Nákladové nádraží Žižkov

Sommerliche Filmschau mit den besten Filmen von DAS FILMFEST

Die Hauptfigur ist Julius Schmitke - ein älterer Konstrukteur aus Deutschland, der ein einsames Leben, das hauptsächlich aus der eintönigen Arbeit mit geschwätzigen Kollegen besteht, führt.
Als er dann eines Tages mit der Instandhaltung einer unerklärbar quietschenden Turbine - die er einst selbst entworfen hat - in einer der alten Fabriken in Tschechien beauftragt wird, ist er von dem Ausflug ins Erzgebirge nicht gerade begeistert.
Die seltsame Gegend, geprägt durch tiefe Wälder, verfallene Gruben sowie nicht weniger seltsame Menschen, wirkt wenig vertrauenserweckend. Als dann noch sein Kollege nach dem in einer abgelegenen Kneipe verbrachten Abend plötzlich auf merkwürdige Weise verschwindet, muss Schmitke zwischen die nebelverhüllten Bäume treten.

Eine mysteriöser Krimi über die Suche nach der Lebenslust zwischen den Gipfeln des Erzgebirges, der eine Reihe an Preisen gewonnen hat (Český lev, Film Festival Cottbus, Preis des tschechischen Kritikverbandes).

Deutschland / Tschechische Republik, 2014, 94 min

Regie: Štěpán Altrichter
Kamera: Cristian Pirjol
Musik: Johannes Repka
Drehbuch: Jan Fusek, Tomáš Končinský, Štěpán Altrichter
Kamera: Cristian Pirjol
Mit: Peter Kurth, Helena Dvořáková, Jakub Žáček, Petr Vršek, Lana Cooper, Stephan Grossmann, Vladimír Škultéty, Johann Jürgens

 

Zurück