Ausstellung Nature Future - junge europäische Fotografie

Nature Future © Margaux Senlis

Mo, 09.05.2022 –
So, 28.08.2022

15:00 – 23:59

Insel Kampa, Prag 1

Im Rahmen der französischen EU-Ratspräsidentschaft präsentieren die Botschaft von Frankreich in der Tschechischen Republik und das Französische Institut in Prag, in Partnerschaft mit 11 europäischen Kulturzentren und Mitgliedern von EUNIC Prag, die Ausstellung „NATURE FUTURE - junge europäische Fotografie“, kuratiert von dem französischen Kollektiv Fetart. Die Ausstellung präsentiert die Arbeiten von 14 jungen europäischen Fotograf*innen, die mit einem fairen, zeitgenössischen, poetischen, manchmal humorvollen Blick die Umweltkrise unseres Planeten analysieren. 

Die Ausstellung wird am 9. Mai, dem Europatag, in Anwesenheit der Künstler*innen und Kurator*innen eröffnet ab 15 Uhr eröffnet. Die offizielle Eröffnung findet um 17:30 Uhr statt, die Künstler*innen werden ab 15 Uhr anwesend sein, um dem Publikum bereits ihre Werke zu präsentieren. Die Austellung wird bis zum 28. August 2022 im öffentlichen Raum des Kampa-Parks zu sehen sein.
Für die Öffentlichkeit werden mehrere Podiumsdiskussionen mit den ausgestellten Künstler*innen zu den Themen künstlerisches Engagement und Dialog zwischen Kunst und Umweltfragen organisiert.

Mit Kunstwerken von: Margaux Senlis (Frankreich), Ruben Martin de Lucas (Spanien), Daniel Szalai (Ungarn), Ioana Cirlig (Rumänien), Ada Zielińska (Polen), Léontina Berková (Slowakei), Tomáš Hrůza und Andrea Průchová Hrůzová (Tschechische Republik), Marina Caneve (Italien), Jana Hartmann (Deutschland), Maria Oliveira (Portugal), Markus Guschelbauer (Österreich), Inka & Niclas (Schweden).

Das Publikum kann auch an dem Projekt teilnehmen, indem es auf Instagram ein Foto postet, das zeigt, was für sie die Zukunft der Natur darstellt Das Foto sollte in einer Story gepostet werden und mit dem Konto des Französischen Instituts in Prag @francouzskyinstitut sowie dem Hashtag #NATUREFUTURE getaggt werden. Am Ende der Ausstellung werden 10 Gewinner nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und gewinnen einen von der französischen Künstlerin Margaux Senlis signierten Druck.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters von Prag 1 und wird von EUNIC Global, dem Französischen Institut, EUNIC Prag und dem Unternehmen VEOLIA finanziert. 

Die Partnerzentren des Projekts sind das Cervantes-Institut in Prag, das Liszt-Institut, das Rumänische Kulturzentrum, das Polnische Institut in Prag, das Slowakische Institut in Prag, die Tschechische Zentren, das Italienische Kulturinstitut in Prag, die Schwedische Botschaft, das Goethe-Institut, das Camoes-Institut und das Österreichische Kulturforum. Dieses Projekt erhielt einen Zuschuss des EUNIC Cluster Fund mit einer Sonderfinanzierung im Rahmen der französischen Ratspräsidentschaft der Europäischen Union.

EUNIC - European Union National Institutes for Culture - ist das europäische Netzwerk nationaler Kulturinstitute und -organisationen mit 36 Mitgliedern aus allen EU-Mitgliedstaaten und assoziierten Ländern. Der EUNIC Prag Cluster zielt darauf ab, ein Gefühl der europäischen Zugehörigkeit durch eine integrative Kultur zu fördern, die sich an den Herausforderungen der heutigen Zeit orientiert.
 

Zurück