Film Die schönen Tage von Aranjuez

Die schönen Tage von Aranjuez © Donata Wenders / Warner Brothers

Do, 27.02.2020

Kino Ponrepo

Bartolomějská 11
110 00 Prag 1

Die Beziehung zwischen Mann und Frau wird in der Idylle reflektiert.

Mit einer Retrospektive von dreizehn Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen würdigen wir den Nestor und unermüdlichen Verfechter europäischer Kinematografie - Wim Wenders. In Zusammenarbeit mit dem Kino Ponrepo des Nationalfilmarchivs.

Ein schöner Sommertag in einem Garten im Umkreis von Paris. Ein Mann und eine Frau sitzen an einem Tisch auf einer Terrasse unter den Bäumen, eine leichte Sommerbrise weht um sie herum. Fragen und Antworten wechseln zwischen der Frau und dem Mann, sie sprechen miteinander, oder auch aneinander vorbei. Das Paar hat wohl eine gemeinsame Geschichte, man teilt Erinnerungen, und man spricht über allerlei Themen: über sexuelle Erfahrungen, über die Kindheit, über das Wesen des Sommers, über die Unterschiede zwischen Mann und Frau, zwischen weiblicher Perspektive und männlicher Wahrnehmung.
An einem Tisch im Gartenzimmer, dessen Tür sich weit auf die Terrasse öffnet, sitzt ein Schriftsteller und tippt das, was er da mithört, in eine alte mechanische Schreibmaschine. Musik kommt aus einer Wurlitzer im Flur, oder auch von einem Piano, an dem Nick Cave sitzt und spielt.

Darsteller: Reda Kateb, Sophie Semin, Nick Cave, Peter Handke, Jens Harzer
Länge: 97 Minuten

Zurück