Film Verschoben: Kino Goethe: The Big Sellout

The Big Sellout © cinema.de

Mi, 25.03.2020

Goethe-Institut

Masarykovo nábřeží 32
110 00 Prag 1

---Einen neuen Termin werden wir zeitnah bekanntgeben. Vielen Dank für Ihr Verständnis---

Der Dokumentarfilm bringt das abstrakte und umstrittene Phänomen “Privatisierung” durch einfühlsame Portraits von Menschen aus verschiedenen Kontinenten nahe - Menschen, die sich auf ihre ganz persönliche Art und Weise dagegen zur Wehr setzen.

Für Minda in Manila, Bongani in Soweto und Simon in Brighton ist Privatisierung weit mehr als ein abstraktes Phänomen. Es ist die traurige und oft lebensbedrohliche Realität, mit der sie sich Tag für Tag herumschlagen müssen. Plötzlich besteht für die ärmere Bevölkerung kein Zugang zum Gesundheitssystem mehr oder der Strom wird abgestellt, weil die Energiekosten unbezahlbar sind. Bongani ist dann mit seinem Team von “Guerilla-Elektrikern” auf den Straßen seines südafrikanischen Townships unterwegs, um ihre Häuser wieder ans Stromnetz anzuschließen.
In seinem episodischen Dokumentarfilm beschreibt Florian Opitz die Folgen der Privatisierung öffentlicher Dienste, die Menschen weltweit - oft von internationalen Institutionen wie der Weltbank oder dem Internationalen Währungsfond - aufgezwungen wird.
Auch “die andere Seite” kommt zu Wort: Diejenigen, die Privatisierungen befürworten und für die Lösung aller wirtschaftlichen Probleme halten. Vertreter der Weltbank, ebenso wie Manager von privatisierten Konzernen, die in einer anderen Welt zu leben scheinen als die Protagonisten des Films.
Joseph E. Stiglitz, Professor, ehemaliger Chefökonom der Weltbank und Nobelpreisträger für Wirtschaftwissenschaften kennt beide Welten. Er hat die Schaltstellen der Weltwirtschaft verlassen und kämpft seither als Kronzeuge gegen neoliberale Glaubenssätze. Er macht auf erfrischende Art deutlich, woher das Dogma der Privatisierung kommt und wer davon profitiert.

Regie: Florian Opitz
Länge: 94 Min.

Das Filmangebot des Kino Goethe stellt diesmal ein Begleitprogramm zu unserem Themenraum Zukunft jetzt! dar.
 

Zurück