Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Modeprojekt
Threading tomorrow

Durch verschiedene diskursive und künstlerische Formate hinterfragt das Projekt „Threading Tomorrow“ weiterhin die Rolle der Modeindustrie in unserem Alltag, wobei es die einst reiche Textilindustrie in Kroatien im Auge behält, sich aber auch auf die Art und Weise des Konsums und der Produktion von Kleidung in Kroatien konzentriert.
 

Threadding tomorrow

Neues aus Kultur und Gesellschaft

visual ©Stadtbibliothek Prelog | Goethe-Institut Kroatien

SVOJA

Die Stadtbibliothek Prelog und das Goethe-Institut Kroatien haben das Projekt „DU SELBST“ entwickelt, mit dem sie zur Stärkung des Selbstbewusstseins von Mädchen und des Bewusstseins über Geschlechtsstereotypen und andere Stereotypen im Internet und sozialen Medien beitragen und ein positives Körperbild im Online-Umfeld für Mädchen im Alter von 10 bis 16 Jahren fördern möchten.

 

Karte ©Srđan Kovačević

Inklusive Stadt
Kajzerica – eine historische Skizze für die Zukunft

Das Ziel des Projektes ist es durch historische und gegenwärtige Recherche der Architektur und Stadtplanung des Viertels Kajzerica das Bewusstsein für die Art und Weise schärfen, wie man das Viertel nutzen und erleben kann.

Rosinenpicker © Goethe-Institut / Illustration: Tobias Schrank

Rosinenpicker
Lesen & Hören

Der „Rosinenpicker“ präsentiert persönlich ausgewählte Romane und Sachbücher, Graphic Novels und Erzählungen, Hörbücher und Musik-CDs.

Weitere Projekte

Zagreb Koproduktion Tanz, Kompass, Foto: Damir ZizicFoto: Damir Zizic

Internationaler Koproduktionsfonds des Goethe-Instituts

Internationale Koproduktionen stehen beispielhaft für die partnerschaftliche und dialogische Zusammenarbeit. Das Goethe-Institut will mit dem seit Sommer 2016 aufgelegten Koproduktionsfonds neue kollaborative Arbeitsprozesse und innovative Produktionen im internationalen Kulturaustausch anregen, um die Entstehung neuer Netzwerke und Arbeitsformen in globalen Zusammenhängen zu unterstützen und um neue Wege der interkulturellen Zusammenarbeit zu erproben.

Top