Film Gegen die Wand

Gegen die Wand © WÜSTE Film / Kerstin Stelter

Do, 27.02.2020

Varaždin

Regie: Fatih Akin, 121 Min., 2004

In der geschlossenen Abteilung einer Klinik für Suizidgefährdete lernen sich Cahit und Sibel kennen. Der selbstzerstörerische 40-jährige Alkoholiker und die 20-jährige bildhübsche Tochter einer strengen deutsch-türkischen Familie verbindet nur Sibels fixe Idee: Sie gehen eine Scheinehe ein um sie von der elterlichen Bevormundung zu befreien und mit mehr Geld seine brüchige Existenz zu sichern. Doch die Gefühle kommen dazwischen – Cahit verliebt sich in Sibel und erschlägt im Affekt einen ihrer Liebhaber.

Für seinen vierten Spielfilm Gegen die Wand erhielt Regisseur Fatih Akin den Goldenen Bären der Berlinale 2004 und fünf Deutsche Filmpreise 2004 (Film, Regie, die Hauptdarsteller, Kamera). Der Film ist der erste Teil der Trilogie Liebe, Tod und Teufel, die 2007 mit Auf der anderen Seite fortgesetzt und 2014 mit The Cut abgeschlossen wurde.
 
Der Film wird im Rahmen des Programms „Filmklub“ des Kinos Gaj gezeigt, in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Kroatien

Zurück