Michael Maurissens
bangaloREsident@Attakkalari

Michael Maurissens © Michael Maurissens Michael Maurissens wurde in Brüssel geboren, wo er seine Tanzausbildung begann. Er studierte außerdem Tanz an der Heinz Bosl Foundation in München und an der Schweizer Ballettschule in Zürich (mit Unterstützung der Pierino Ambrosoli Foundation) und war am Ballett Nürnberg/ Tanzwerk Nürnberg, Ballett Freiburg pretty ugly, Nationaltheater Mannheim und Pretty Ugly Tanz Köln engagiert.

Im Jahr 2009 gründete er zusammen mit seinem Kollegen Douglas Bateman das MichaelDouglas Kollektiv, dessen Fokus auf der Erforschung kollaborativer Kunstproduktion und der Entwicklung kollektiver Kreationsmethoden im Performancekontext liegt. Das Kollektiv stellt sich mit einer unabhängigen und eigenverantwortlichen Struktur den Herausforderungen seiner künstlerischen Entscheidungen, wie z.B. als nicht-hierarchische Struktur zu arbeiten, die üblichen zeitlichen Parameter für künstlerische Prozessentwicklung zu reduzieren (One Week Stand) und den Dialog und Austausch an den Schnittstellen zu Disziplinen und Themen wie Kommunikation, Architektur, Soziologie, Psychologie und Konfliktlösung zu fördern.

Michael Maurissens arbeitet seit mehreren Jahren mit Medien in den Bereichen Grafikdesign, Fotografie und Film (als Filmemacher, Kameramann und Cutter) und schloss 2013 sein Postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien Köln mit den Schwerpunkten Szenografie, angewandte Bildende Kunst und Dokumentarfilm ab.

Heute führt er Regie und produziert Filme, experimentelle Videoarbeiten, Performance-Dokumentationen und beteiligt sich an gemeinsamen Projekten der bildenden Kunst. CARRÉ BLANC PRODUCTIONS ist ein Videoproduktionsbüro mit Sitz in Deutschland, das sich auf performative Kunst konzentriert und von Michael Maurissens geleitet wird.