Film Einmal Hans mit scharfer Soße

Einmal Hans mit scharfer Soße © Wüste Medien GmbH – Fotograf Boris Laewen

Donnerstag, 18. Januar 2018 - 20:30 Uhr

Casa del Cinema – Rom

Largo Marcello Mastroianni, 1
Eingang Piazzale del Brasile
00197 Rom

4. Termin der Filmreihe „Die beste aller Welten?“

FILMVORFÜHRUNG IN DER CASA DEL CINEMA

Im Beisein der Regisseurin Buket Alakuş
Es moderiert Enrico Magrelli
Regie: Buket Alakuş Deutschland 2014, 96 Min.
Mit Idil Üner, Adnan Maral, Janek Rieke, Steffen Groth

Während Vater Ismael stolz seinen Mercedes durch Salzgitter kutschiert und Mutter Emine  dazu drängt, zwischen Baklava und Börek ihre Deutschkenntnisse für den Einbürgerungstest aufzupolieren, hält er doch stur an einer alten anatolischen Tradition fest: Zuerst muss die ältere Tochter Hatice unter der Haube sein, dann erst darf auch ihre jüngere Schwester Fatma heiraten. Doch Fatma ist – schon bald für jeden sichtbar – schwanger, und Hatice muss sich ihrer Schwester zuliebe mit der Männersuche beeilen.
Ihre Vorstellungen sind klar – ein Türke darf es nicht sein, für sie kommt nur ein Deutscher in Frage. Dem aber doch bitte trotzdem nicht ganz das türkische Feuer fehlen sollte. Was jetzt schnell her muss ist ein „Hans mit scharfer Soße“ – wo aber soll Hatice den nur finden?

Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Hatice Akyün, in dem sie sehr humorvoll ihre Erfahrungen und Erlebnisse als Deutschtürkin im fremden eigenen Land schildert, spielt der Film mit sämtlichen Klischees deutsch-türkischer Eigenheiten, Sitten und Gebräuche – und ironisiert sie liebenswert, locker-leicht und witzig.
 

Die beste aller Welten? - Keyvisual © Goethe-Institut Italien / Grafik: ecodesign.it – Eleonora Salerno Die beste aller Welten?

Familie und Gesellschaft in Deutschland heute

Das Goethe-Institut präsentiert 14 Filme, die unbekannte und bisweilen überraschende Aspekte aus dem Familien- und Alltagsleben in deutschen Städten und Provinzen enthüllen.
Zur Filmreihe
In Zusammenarbeit mit
Logo Casa del Cinema  

Zurück