Film  | 1. Vorführung: 19 Uhr   |  2. Vorführung: 21 Uhr Ente gut! Mädchen allein zu Haus

Ente gut! Mädchen allein zu Hause © Kevin Lee Film / Meike Birck

Donnerstag, 24. Mai 2018 - 19 Uhr und 21 Uhr

Konferenzsaal des Goethe-Instituts Rom

Via Savoia, 15
00198 Rom

11. Termin der Filmreihe „Die beste aller Welten?“

Regie: Norbert Lechner, Deutschland 2016, 96 Min.
Mit: Lynn Dortschack, Lisa Bahati Wihstutz, Linda Phuong Anh Dang

Die elfjährige Linh und ihre kleine Schwester Tien sind plötzlich auf sich allein gestellt, als ihre Mutter nach Vietnam muss, um sich um die kranke Oma zu kümmern. Das darf jedoch niemand erfahren – vor allem nicht das Jugendamt. Doch die selbsternannte Spionin Pauline aus dem Wohnblock gegenüber entdeckt das Geheimnis und droht, die beiden Mädchen zu verraten. Aus der anfänglichen Erpressung wächst bald eine Freundschaft, die jedoch immer wieder auf die Probe gestellt wird. Denn auch die Polizei und Frau Trost vom Jugendamt sind nah dran, hinter das Geheimnis zu kommen...

Mit Humor, Herz und voller Abenteuerlust erzählt Norbert Lechners Film von der außergewöhnlichen Freundschaft dreier Mädchen, die kulturelle Unterschiede spielend überwinden.

Die beste aller Welten? - Keyvisual © Goethe-Institut Italien / Grafik: ecodesign.it – Eleonora Salerno Die beste aller Welten?

Familie und Gesellschaft in Deutschland heute

Das Goethe-Institut präsentiert 14 Filme, die unbekannte und bisweilen überraschende Aspekte aus dem Familien- und Alltagsleben in deutschen Städten und Provinzen enthüllen.
Zur Filmreihe

Zurück