Ideen-Workshop Metropolis

Mehdi Moradpour Foto: Max Zerrahn / Civica Scuola Paolo Grassi

31. Mai - 29. Oktober 2017

Civica Scuola di Teatro Paolo Grassi

Sala Teatro
Via Salasco 4
Mailand

Im Rahmen des Projekts "Terre Promesse"

Das internationale Projekt Terre Promesse - Laboratorio delle idee, findet zum zweiten Mal statt und widmet sich dieses Jahr, aus dem Gesichtspunkt des Theaters, dem Phänomen der Migration, das unsere Zeit charakterisiert.
Metropolis, dies der Titel der diesjährigen Ausgabe, wird von Giampiero Solari, Leiter der Mailänder Theaterakademie geleitet und in Zusammenarbeit mit dem Centro Culturale Zaharada (Banska Bystrica) aus Slovenien, Continuo Theatre aus Prag, UNATC ”I.L.Caragiale” aus Bukarest, Bayerische Theaterakademie August Everding aus München, Institute del Teatre aus Barcelona und dem Goethe-Institut Mailand organisiert.
Partner und Unterstützer des Projektes sind: Associazione Dynamoscopio Milano, Centro di Accoglienza Straordinaria Centro Foyer aus Pavia und EMERGENCY.
 
Metropolis möchte sich der Frage widmen, wie neue Migrationswellen die Physionomie und das Denken in den europäischen Städten verändern, in dem es die Veränderungen von einem städtebaulichen, sozialen, wirtschaftlichen und psychologischen Gesichtspunkt aus hinterfragt, und diese Entwicklungen anhand der Sprache des Theaters erzählt.
Die Texte, die in der ersten Phase des Projektes entstehen, werden ins Italienische übersetzt und im Oktober 2017 inszeniert. Die Teams werden gemischt sein: Autor und Regisseur kommen aus verschiedenen Ländern und bekommen eine/n BühnenbildnerIn/KostümbildnerIn zugewiesen. Die Schauspieler werden über eine Ausschreibung für Berufsschauspieler ausgesucht. Aufgeführt werden die fertigen Stücke in der Civica Scuola di Teatro Paolo Grassi.
 
Das Projekt startete am  31. Mai mit dem Laboratorio delle Idee - Ideen-Workshop, fünf vorbereitende Arbeitstage, an denen sich alle Teilnehmer, Tutoren, Regisseure, Autoren und ein Senior-Autor, die aus verschiedenen Ländern kamen, in Mailand im Theatersaal der Civica Scuola di Teatro Paolo Grassi treffen. Dies bildete den Anfang der gemeinsamen Arbeit, die zur Erstellung der neuen Theatertexte und neuen Inszenierungen führen wird. 
 
Der Workshop war an drei Tagen, 31. Mai -  2. Juni,  auch für das allgemeine Publikum zugänglich. Namhafte Persönlichkeiten haben zum Thema Migration Informationsreferate gehalten.
 
Programm
 
Mittwoch, 31. Mai 2017, 11.00 – 19.30 Uhr

Marilena Adamo - Präsidentin der Stiftung Fondazione Milano
Pierfrancesco Majorino - Comune di Milano
Giampiero Solari - Leiter der Schule Civica Scuola di Teatro Paolo Grassi
Paolo Giorgio - Projektkoordinator
 
  • 12.30 Uhr - Management der Aufnahme Pietro Farneti, Gründer der zweisprachigen Arabisch-Schule "Nagib Mahfuz"
  • 14.30 Uhr  - Instrumente der Städteplanung zur Förderung des Zusammenlebens Rahel Sereke Aktivist und Städteplaner
  • 15.00 Uhr - Stadt und Immigration. Wie verändert sich die Stadt? - Jacopo Lareno Faccini, Projektmanager (Dynamoscopio) und der Vertreter des Programma Italia für Emergency.
    Moderation:  Paolo Giorgio
  • 16.00 Uhr  - Aufnahme. Das italienische System für Asylbewerber und Flüchtlinge Christian Weza, Verantwortliche CAS Centro Foyer; Pietro Floridia – CANTIERI METICCI Bologna und Caterina Guidi, wissenschaftliche Mitarbeiterin an dem European University Institute
    Moderation: Giampiero Solari.
  
Donnerstag, 1. Juni 2017, 11.00 – 19.30 Uhr
  • 11.40 Uhr - Reisen, Migrieren, Erzählen Franco La Cecla, Kultur-Antropologe und Städteplaner, Universitätdozent
    Einführung: Paolo Giorgio
  • 13.00 Uhr - Trapped-Hell is round the corner Igor Čoko, Fotograf
    Einführung: Paolo Giorgio.
  • 17.00 Uhr - Afrika im Blickpunkt. Zwei Erfahrungen in Afrika Maurizio Schmidt und Livia Grossi, Journalistin
    Moderation: Mimma Gallina
  • 19.00 Uhr - Eröffnung der Ausstellung des Fotografen Igor Čoko
  
Freitag, 2. Juni 2017,  11.00 – 13.30 Uhr
  • 11.00 Uhr - Permanent Traslantion. Tracking the inner Diaspora - Mehdi Moradpour, Theaterautor, der von der Theaterakademie August Everding eingeladen wurde
 
Am Ende des Workshops, am 4. Juni 2017, präsentierten die Gastdramaturgen die ersten Projektideen, die ausgearbeitet werden müssen. 
Die daraus entstehenden 15 Kurz-Stücke werden Ende Oktober 2017 in der Civica Scuola di Teatro Paolo Grassi inszeniert und aufgeführt.


 

Zurück