Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Buchtipps

​Wir stellen Ihnen aktuelle Übersetzungen deutscher Literatur vor, die durch das Goethe-Institut gefördert wurden und laden Sie zur Lektüre ein.

Unsere Buchtipps© unsplash
Roland Schimmelpfennig © Adriana Jacome

Buchtipp
Roland Schimmelpfennig: An einem klaren, eiskalten Januarmorgen

Nachts auf einer eisglatten Autobahn, achtzig Kilometer vor Berlin: Ein Tanklaster kippt um und legt sich quer. Auf dem Standstreifen, für den Bruchteil einer Sekunde: ein einzelner Wolf. So beginnt der erste Roman von Deutschlands meistgespieltem Dramatiker.

Judith Hermann © Gaby Gerster & © Větrné mlýny

Buchtipp
Judith Hermann, Lettipark

Judith Hermann, bekannt in Deutschland für ihre Erzählungen, hat dieselbe Gabe, das Ungesagte in ihren Texten immer mitschwingen zu lassen. Hermann lässt uns geschickt eintauchen ins Hier und Jetzt ihrer Figuren. Jede Erzählung in ihrer neusten Sammlung, dem schonungslosen, wunderschönen Lettipark, verlangt von den Leser*innen, sich von Gewissheiten zu befreien.

Marion Poschmann, Borovicové ostrovy © Frank Mädler

Buchtipp
Marion Poschmann, Die Kieferninseln

Marion Poschmann ist eine deutsche Autorin, die Lyrik und Prosa schreibt. Ihr Roman Die Kieferninseln führt die Leser nach Japan und erzählt mit Witz, Tempo und Poesie von den Abenteuern der beiden Hauptfiguren. Die Autorin schafft es leichthändig und elegant magische Momente einzuflechten und dabei Fragen nach dem Wesen der Wirklichkeit zu stellen.

Tyll vor Hintergrund 2 © Nakladatelství Argo

Buchtipp
Daniel Kehlmann, Tyll

Daniel Kehlmann gehört zu den erfolgreichsten Autoren der deutschen Gegenwartsliteratur. Mit Tyll wendet sich der Autor erstmals seit Die Vermessung der Welt einem dezidiert historischen Sujet zu. Im Mittelpunkt des Spiegelbestsellers steht der Schalk Tyll Ulenspiegel und seine Reise durch das durch Religionskriege zerstörte Heilige Römische Reich des 17. Jahrhunderts.

Dörte Hansen © Sven Jaax

Buchtipp
Dörte Hansen, Mittagsstunde

Die deutsche Schriftstellerin Dörte Hansen schafft es in ihrem Werk, Gegensätze zu vereinen. Beginnend mit ihrem Debütroman Altes Land, welcher im Jahr 2015 erschien und mit über einer halben Millionen verkauften Exemplaren Leserinnen und Leser verschiedener Altersgruppen ebenso begeistern konnte wie die Literaturkritik.

Lucy Fricke © Dagmar Morath

Buchtipp
Lucy Fricke, Töchter

Die deutsche Schriftstellerin Lucy Fricke (geb. 1974) hat vier Romane verfasst, von denen der neueste, Töchter, im Frühjahr 2020 auch schon in der tschechischen Übersetzung von Michaela Škultéty im Verlag Akropolis erschien.

Přeběhlík © nakladatelství Prostor

Buchtipp
Siegfried Lenz, Der Überläufer

In seinem frühen Roman, dessen Herausgabe er leider nicht mehr erlebte, dachte Siegfried Lenz über die Frage nach, in welchem Maße ein Soldat blind Befehle befolgen und wann er der Stimme seines Gewissens folgen sollte, auch um den Preis, dass selbst seine Nächsten seine Entscheidung höchstwahrscheinlich nicht verstehen.

Top