BEUYS WILL BE BEUYS

Beuys will be Beuys © Goethe Institut

Mi, 04.05.2022

19:00 Uhr

Goethe-Institut Tschechische Republik

FLUXUS – KOMPOSITIONEN – PERFORMANCE

Im Mai dieses Jahres, konkret am 12. Mai 2021, hätte Joseph Beuys ein rundes Lebensjubiläum, seinen 100. Geburtstag, gefeiert. Hinterlassen hat er ein ebenso umfangreiches wie mannigfaltiges Werk, das nicht nur in die Welt der Kunst, sondern auch in die des gesellschaftlichen Lebens und der Politik hineinreicht. Bilder, Plastiken, Musikkompositionen, Vorträge, Texte, Performances, Happenings, pädagogische Tätigkeiten – das alles war Gegenstand des Interesses und der Aktivitäten des Performers, Malers, Bildhauers, Musikers, Pädagogen, Philosophen und Theoretikers Joseph Beuys.

Das Goethe-Institut feiert den 100. Geburtstag von Joseph Beuys mit einem Konzert, seine eigenen Kompositionen aber werden dabei nicht zu hören sein. Beuys komponierte zwar eine ganze Reihe von Musikstücken, doch war er gleichzeitig auch deren eigener Interpret und Originalperformer. Die Beuysschen Kompositionen wurden nicht in der klassischen Weise in Noten, sondern in Form von Textnotizen und Instruktionen aufgezeichnet, wobei in einigen Fällen nicht einmal diese existieren.

Beim Konzert erklingen Kompositionen seiner Mitstreiter aus den Reihen der Bewegung Fluxus, zu der untrennbar auch Joseph Beuys gehört, insbesondere in seinen Anfangsjahren. Eric Andersen, George Brecht, Henning Christiansen, Öyvind Fahlström, Bengt Af Klintberg, Milan Knížák, George Maciunas, Nam June Paik, Yoko Ono, Terry Riley und Dieter Schnebel sind die Komponisten von Stücken, die aus den Tiefen der 60er Jahre und aus der aktuellen Gegenwart stammen.

nterpreten werden die Vokalistin Anna Clementi, der Bläser Werner Durand und der Pianist Miroslav Beinhauer sein. Den Schlusspunkt setzt die Aufführung der Komposition Stolen Symphony (fluxus & neofluxus) in einer gemeinsamen Performance von Miroslav Beinhauer und dem Opening Performance Orchestra, bei der ein elektronischer Mix aus Musik und Video zusammen mit Live-Klaviereinschüben zu Gehör gebracht wird.

Musiker

Miroslav Beinhauer Piano
Anna Clementi Stimme
Werner Durand Blasinstrumente
Opening Performance Orchestra Electronics, Video

Programm

 

Zurück