Diskussion Übersetzungsdonnerstag: Magdalena Štulcová

Magdalena Štulcová © Magdalena Štulcová

Do, 17.02.2022

19:00

Online Goethe-Institut

Magdalena Štulcová

Hin und her. Der Übersetzungsdonnerstag in der Bibliothek.
Mit Tereza Semotamová (Moderatorin) und Magdalena Štulcová (Übersetzerin).


Königin der Berge ist der Titel des zweiten Romans von Daniel Wisser, der 2018 mit dem Österreischen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Sein Protagonist, der Mitvierziger Robert Turin, bezeichnet so seine Krankheit, multiple Sklerose, die ihn an den Rollstuhl fesselt.Weil sie sich schnell verschlimmert, möchte er sterben. Daniel Wisser gelingt es, dieser todernsten Geschichte komödiantische Züge zu verleihen: er erzählt sarkastisch, meidet Pathos und entscheidet sich für eine experimentelle Form. Der Roman ist 2021 im Verlag Archa Zlín in tschechischer Übersetzung von Magdalena Štulcová erschienen, der wir die Februarausgabe unserer Übersetzungsdonnerstage widmen. Die Moderatorin Tereza Semotamová spricht mit der Übersetzerin, Dramaturgin, Lektorin und Bibliothekarin Magdalena Štulcová über ihre langjährige Übersetzungsarbeit auf dem Gebiet der zeitgenössischen Belletristik und Dramatik.

Magdalena Štulcová studierte das Fach Dramaturgie an der Theaterfakultät der Akademie der Musischen Künste in Prag. Im Rahmen ihrer Übersetzertätigkeit widmet sie sich seit 1982 vornehmlich den Bereichen Theaterliteratur, Belletristik der Gegenwart und Non-Fiction. Sie übersetzt vor allem modere Belletristik (z.B. Josef Winkler, Judith Schalansky, Zoë Jenny, Ralph Dutli u.a.) und Theater- sowie Hörspiele (Felix Mitterer, George Tabori, Lukas Bärfuss u.a.). Als tschechische Erstausgabe übersetzte sie auch die Texte  Antwort aus der Stille, Tagebuch 1966–1971 und Aus dem Berliner Journal von Max Frisch. 2011 wurde ihr der Kreativpreis des tschechischen Verbands für Übersetzer Obec překladatelů für die Übersetzung von R. Dutlis Buch Soutines letzte Fahrt verliehen. Magdalena Štulcová lebt in Prag.

Die Diskussion findet in der Bibliothek statt und wird live auf Facebook gestreamt.
 
Překladatelský čtvrtek

Sledujte diskusi Terezy Semotamové s Magdalenou Štulcovou

Gepostet von Goethe-Institut Prag am Donnerstag, 17. Februar 2022
 

Zurück