Filmvorführung Die Schwalben von Kabul

Die Schwalben von Kabul © Les armateurs - Melusine Productions

Mi, 27.04.2022

19:00

Institut français, Kino 35

19:00 Uhr: Episode zu Ehren von Naziq al-Abid aus der Serie "Les culottées" (Die Furchtlosen)

In diesem Kurzfilm lernen wir die syrische Nationalistin und Frauenrechtlerin kennen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts für die Unabhängigkeit Syriens und die Rechte der Frauen kämpfte.

19:15 Uhr: "Die Schwalben von Kabul", ein Animationsfilm von Zabou Breitman und Eléay Gobbé-Mévellec, der 2019 in die französischen Kinos kam.

Sommer 1998. Kabul unter der Herrschaft der Taliban. Zwei benachbarte Stadtteile und zwei Paare. Das eine Paar ist konservativ - Atiq und Mussarat sind seit 20 Jahren verheiratet und sind tief verwurzelt in Traditionen des afghanischen Lebens. Atiq arbeitet als Aufseher im Frauengefängnis. Mussarat ist schwer krank und kämpft bis zum Schluss um ihr Leben.
Das andere Paar ist modern - jung und verliebt, Zunaira und Mohsen widersetzen sich allen Traditionen. Sie verloren unter den Taliban ihre Arbeit als Anwälte und Universitätsprofessoren und sind kaum in der Lage, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Sie sind gezwungen, ihr gesamtes spärliches Hab und Gut zu verkaufen, um sich Lebensmittel leisten zu können. Dennoch sind sie entschlossen, die modernen Werte weiterhin aufrechtzuerhalten. Eines Tages werden sie zu Tode gesteinigt. Dann demütigende Behandlung. Und dann ein Kampf... und ihr Leben wird für immer verändert. Wenn sich die Wege dieser gegensetzlichen Paare kreuzen, müssen für die Liebe Opfer gebracht werden.

Der Film wurde für den César Award 2020 für den besten animierten Spielfilm nominiert und war Teil der offiziellen Auswahl der Sektion "Un Certain Regard" bei den Filmfestspielen von Cannes 2019. Gleichzeitig wurde der Animationsfilm beim Pauillac Film Festival in Frankreich, beim 2019 Angoulême Francophone Film Festival und beim 2019 International Festival of Historical Film Fiction ausgezeichnet.

Regie: Zabou Breitman, Eléa Gobbé-Mévellec
Besetzung: Hiam Abbass, Simon Abkarian, Zita Hanrot, Swann Arlaud, Karim Tougui
Frankreich, 2019, 80 min.

Zurück