Ausstellung Im Hier und Jetzt – deutsche und tschechische Lyrik

 © Goethe-Institut

Di, 26.09.2017 -
Do, 30.11.2017

Goethe-Institut Prag

Masarykovo nábřeží 32
110 00 Praha 1

Was sind die Themen und Tendenzen in der aktuellen deutschen und tschechischen Lyrik? Welchen Dichtern und welchen Gedichten sollen wir unsere Aufmerksamkeit schenken?  Die Antwort lässt sich im ersten Stock des Goethe-Instituts finden. Dort wurde am 26. September nicht nur die bedeutendste deutsche Bibliothek in Mittel- und Osteuropa wiedereröffnet, sondern auch der neue Themenraum eröffnet, der der aktuellen deutschen und tschechischen Poesie gewidmet ist.

THEMENRAUM LYRIK

Der Themenraum Lyrik ist aus der Veranstaltungsreihe „Im Hier und Jetzt“ entstanden, die das Goethe-Institut in den letzten zwei Jahren organisiert hat. Vertreten sind dort wichtige Autoren, u.a. Petr Borkovec, Dagmar Leupold, Petr Hruška, Adam Borzič oder Marcel Beyer und Jan Wagner; die beiden letzten genannten kennen Sie als Träger des Georg-Büchner-Preises. Das Ziel des neuen Themenraums ist es, die gegenwärtige Entwicklung der deutschen und der tschechischen Lyrik zu zeigen, die literarischen Ähnlichkeiten und Unterschiede an beiden Seiten der Grenze zu identifizieren und selbstverständlich auch die Poesie an sich zu popularisieren.
 
In den kommenden Monaten wird die Ausstellung im Themenraum mit Begleitprogrammen ergänzt. Sie können sich zum Beispiel an einem Wettbewerb um die beste Amateur-Übersetzung erfreuen. Der Themenraum wird auch an dem Novemberfestival „Tag der Poesie“ teilnehmen.

POESIE ZUM ANFASSEN

Was genau gibt es in dem neuen Themenraum des Goethe-Instituts zu sehen? Im Original sowohl wie in Übersetzungen können Sie sich die ausgewählten Gedichte mit Hilfe von Kopfhörern anhören. Diese Gedichte sind auch Teil der vor Ort liegenden Publikation. Vielleicht wird Sie überraschen, dass man Poesie auch sehen kann: Diese Möglichkeit können Sie durch poesievolle Filme entdecken, die von dem Berliner Haus für Poesie für den Themenraum zur Verfügung gestellt wurden.
 
Sie können auch eine kleine, aber wirkungsvolle lyrische Bibliothek durchschauen oder Ihr eigenes Gedicht schreiben. Dazu steht Ihnen nicht nur ein iPad, sondern auch eine klassische Schreibmaschine zur Verfügung. Ergänzen und verändern auch Sie den neuen Themenraum Lyrik!
 
Der Eintritt für den Themenraum ist frei, Lyrik können Sie im Goethe-Institut von Montag bis Samstag immer von 9:00 bis 18 Uhr genießen (bei abendlichen Veranstaltungen im Goethe-Institut sogar noch länger).
 
 

Zurück