Podiumsdiskussion SHARED CITIES IDEAS YARD: Räume der Produktivität

Spaces of Productivity © Tatjana Vukosavljevic

Di, 10.09.2019

Kasárna Karlín

Prvního pluku 20/2
Praha 8

Im Rahmen des Projektes Shared Cities: Creative Momentum

Wie lassen sich produktive Freiräume kreieren, in denen sich Menschen begegnen können? Räume die Platz lassen für Neugierde, kritisches Denken, Kreativität, Kommunikation und Kollaboration? Welche Rolle spielen hierbei Urbanismus und Aktivismus? Die serbischen Organisationen BINA und Škograd stellen Beispiele aus Belgrad vor, während Vertreter des Kulturzentrums Kasárna Karlín über ihre Erfahrungen hier in Prag sprechen.

Gäste:

Predrag Milić (Škograd, Belgrade)

Predrag Milić (1988) ist Architekt und Stadtforscher, der sich mit Stadtentwicklung und kritischer Pädagogik befasst. Sein besonderes Interesse gilt den armen, unterdrückten und zum Schweigen gebrachten Menschen, die am Stadtrand von Belgrad leben. Predrag ist Mitglied von Škograd und Who Builds the City in Belgrad. Derzeit ist er Doktorand am interdisziplinären Arbeitsbereich für Stadtkultur und Öffentlicher Raum an der TU Wien. Ziel seiner anwendungsbezogenen Forschung ist es, nach neuen Wegen und Räumen des Zusammenlebens zu suchen, auf der Grundlage der Diversität.

Natalija Jovanović (BINA, Belgrade)

Natalija Jovanović studierte an der Fakultät für Angewandte Kunst, dem Istituto Europeo di Design in Mailand, sowie an der Fakultät für Kunst und Design, wo sie einen Master-Abschluss in Innenarchitektur erwarb. Als Designerin beim Studio Pilastro hat sie über 80 Innenarchitekturprojekte in Serbien und im Ausland durchgeführt. In den Jahren 2016 und 2017 war sie als Workshopleiterin bei BINA involviert und 2018 und 2019 als Mitglied des Programmteams. Derzeit arbeitet sie als Assistentin im EU-Projekt Shared Cities: Creative Momentum. Frau Jovanović ist Mitglied von ULUPUDS und wurde für ihre Innenarchitekturprojekte in Serbien und auch International ausgezeichnet.

Matej Velek (Kasárna Karlín, Prague)

Matěj Velek (1981) ist in Prag geboren. Nach seinem Universitätsabschluss (Karlsuniversität in Prag, Newcastle University, Humboldt-Universität zu Berlin) arbeitete er als Sportlehrer, Dozent, Produktionsleiter, Pressesprecher, Berater des Bildungsministers Ondřej Liška und gründete schließlich seine eigene Werkstatt für Tischler- und Restaurierungsarbeiten. 2013 eröffnete er mit seiner Kollegin Diana Vávrová das Kulturzentrum Nákladové nádraží Źižkov. Zusammen mit anderen GärtnerInnen rief er 2014 den Gemeinschaftsgarten Smetanka ins Leben. 2016 war er als Gründungsmitglied an der Eröffnung des Gemeinschaftsraums Tovarna beteiligt. Seit 2017 ist dank ihm und seinem Team die Kasárna Karlín öffentlich zugänglich. Er ist verheiratet und hat eine Tochter und einen Sohn.

Moderatorin:

Zuzana Štefková


Zuzana Štefková (1977) hat an der Karlsuniversität in Prag ihren Doktortitel in Kunstgeschichte erworben. In ihrer Dissertation hat sie sich mit Gender Aspects of Embodiment in Czech Contemporary Art befasst. Als freie Kuratorin, Kunstkritikerin und Assistenzprofessorin an der Karlsuniversität für Kunst, Architektur und Design veröffentlicht sie Artikel in tschechischen und europäischen Kunstmagazinen. Zudem ist sie Mitbegründerin des c2c-Networks für KuratorInnen und KritikerInnen.


Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe Shared Cities Ideas Yards statt. Wir bringen europäische Expertinnen & Experten nach Prag, um neue Ansätze in der Stadtplanung, der geteilten Verantwortung und des langfristigen Bürgerengagements vorzustellen. Hier präsentieren wir die Ergebnisse unserer Projektpartner aus dem Projekt Shared Cities: Creative Momentum in Prag.
 
Shared Cities: Creative Momentum (SCCM) is a European cultural platform addressing the contemporary urban challenges of European cities. SCCM is a joint project of Goethe-Institut (DE), Czech Centres (CZ), reSITE (CZ), Academy of Fine Arts and Design in Bratislava (SK), Association of Belgrade Architects (RS), Hungarian Contemporary Architecture Centre – KÉK (HU), Katowice City of Gardens (PL), KUNSTrePUBLIK (DE), Mindspace (HU), Old Market Hall Alliance (SK), Res Publica – Cities Magazine (PL). Co-funded by the Creative Europe Programme of the European Union.

#SharedCities #SCCM2020

Zurück