Buchpräsentation „Alles ist Jazz“ von Lili Grün

Buchcover „Tutto è jazz“ von Lili Grün Foto (Detail): © Keller editore

Dienstag 8. Oktober 2019, 19 Uhr

Konferenzsaal des Goethe-Instituts Rom

Via Savoia, 15
00198 Rom

mit dem Übersetzer Enrico Arosio

Der neu aufgelegte, 80 Jahre alte Roman Alles ist Jazz ist Zeitgeschichte. Das Berlin, von dem Lili Grün erzählt, ist eine Stadt im Aufbruch, bevölkert von lebenshungrigen jungen Künstlern und Plänemachern. Durch Elli die Protagonistin im Buch wird der Blick sowohl auf die tristen Seiten der Weimarer Republik in der Wirtschaftskrise als auch auf das heiter beschwingte Treiben der Großstadt in den Kabaretts und Szene-Lokalen gelenkt. Natürlich untermalt von der populärsten Musik dieser Tage – dem Jazz. Ein bittersüßer Liebes- und Lebensroman, der das Berlin der 30er Jahre wieder auferstehen lässt. Einfach großartig, ironisch, lakonisch, präzise beschreibt er den Alltag im Kabarett und den der jungen Frauen, die versuchten, sich gegen alle Hindernisse irgendwie zu behaupten, in Liebe, Beruf, Musik und überall. Porträts von Frauen, die sich emanzipieren. Ein Lesevergnügen mit Sex-Appeal. (Das Wort kam damals in Mode.)

Übersetzt hat das kleine Juwel Enrico Arosio für den Keller Verlag der es auch für uns präsentiert. Es moderiert Regina Krieger, Handeslblatt.

Buchcover „Tutto è jazz“ von Lili Grün Foto: © Keller editore Berlin um 1930. Die Wiener Schauspielerin Elli ist wieder einmal ohne Engagement. Die nächste Miete ist bereits überfällig und die tägliche triste Mahlzeit besteht schon seit Wochen aus Suppe. In einer von Wirtschaftskrise, Massen- arbeitslosigkeit und greller Armut geschüttelten Zeit scheint immerhin ihre neue Liebe, der solide Jura-Student Robert, eine Schulter zum Anlehnen zu versprechen. Und dann gibt es da auch noch das neue Kabarett-Kollektiv „Jazz“. Gemeinsam mit einem bunten Trüppchen gleichgesinnter, mittelloser junger Künstler und Künstlerinnen hat Elli das Kabarett gegründet - aus der Not, aber mit viel Idealismus und noch mehr Hoffnung auf den großen Sprung.

In Zusammenarbeit mit

Logo Keller editore © Keller editore





Im Rahmen von Non farmi muro | Deutsche Woche 2019 © Deutsche Botschaft Rom

Zurück