Ausstellung
One-Sqm-House / Bauhaus Campus

One-Sqm-House
Foto: Daniela Kleint

Design Nomade - FuoriSalone BASE

BASE

Anlässlich der Messe Salone Internazionale del Mobile 2017, 4. - 9. April, präsentiert das Goethe-Institut Mailand in Zusammenarbeit mit BASE One-Sqm-House, das kleinste Haus der Welt, des Designers Van Bo Le-Mentzel & Tinyhouse University. One-Sqm-House wird im Rahmen der Ausstellung "Design Nomade" beim FuoriSalone im Kulturzentrum BASE zum ersten Mal in Italien gezeigt.
 
One-Sqm-House ist das kleinste Haus auf Rädern, das je entworfen wurde und misst genau einen Quadratmeter. Es wurde vom deutschen Architekten Van Bo Le-Mentzel 2012 in Anlehnung an seine Bewegung “Build more buy less” entworfen, und soll eine innovative "open source" Lösung, als Antwort auf die Knappheit von Wohnflächen in der zeitgenössischen Gesellschaft, darstellen.
Die hölzerne Struktur, dessen Einfachheit an die Prinzipien  des “Do-It-Yourself” erinnert, kann an einem Tag mit Materialien und Werkzeugen, auf die jeder Zugriff hat, zusammengebaut werden. Das kleine Haus wiegt nur 40 kg und ist deshalb auch sehr einfach zu transportieren, wohin auch immer sein Bewohner am liebsten ziehen möchte.
Dank des interaktiven Aufbaus der Ausstellung können die Besucher des FuoriSalone das kleine Haus ausprobieren und die Bewegung der kleinen Häuser, die Base in Italien bekannt machen will, kennenlernen.

Das Projekt ist Teil der Recherche von Van Bo Le-Mentzel, der aus seinem beruflichen Werdegang ein soziales Engagment gemacht hat: "Wir brauchen eine neue Wohnkultur, die schneller ist, günstiger ist, partizipativ und weniger korrupt". Aus diesem Grund hat er 2015 den non-profit Verein Tinyhouse University, ein Architekten- und Designer-Kollektiv mit Sitz in Berlin, das aber auf der ganzen Welt, auch in Italien, tätig ist, gegründet.
Jeder kann sich sein eigenes Model bauen und persönlich gestallten: die Zeichnungen und die Bauanleitung vom One-Sqm-House sind vollkommen kostenfrei und “open-source”.
Seit 2012, Jahr in dem sie, im Rahmen des umfangreicheren Projekts “Hartz IV Möbel – Build more buy less” von Le-Mentzel online veröffentlicht wurde, wurden sie tausende von Male herruntergeladen, von Hobby-Handwerkern bis hin zum Verein der Obdachlosen in Chicago. Die phantasiereichsten und sonderlichsten Varienten sind gesammelt worden und im Buch “Hartz IV Moebel.com” veröffentlicht worden.
 
Nach der Ausstellung beim FuoriSalone, wird das Model vom OneSqmHouse als Dauerausstattung im co-working Bereich von Base in Mailand integriert. “Daraus ist die Idee entstanden das Projekt von Le-Mentzel neu zu gestalten und ein neues Model zu bauen, das an die tägliche Arbeit, sowohl innen als auch draussen, in Base angepasst ist.” - so Leonardo Di Chiara, Kurator der Tinyhouse University für die Ausstellung. “Das kleine Haus wird eine Zufluchtsunterkunft für all diejenigen, die über ihre Arbeitszeit hinaus mit den Tätigkeiten des Kulturzentrums beschäftigt sind, und eine Unterkunft für die Nacht brauchen".

Das Kollektiv Tinyhouse University wird an der Ausstellung “Design Nomade” auch mit einer Präsentation des Projekts “Bauhaus Campus” teilnehmen: ein künstlerisch-architektonisches Experiment, das den Bau, ab Mai 2017, eines kleinen Dorfes mit 20 “tiny houses” im Museumspark des Bauhaus-Archivs in Berlin vorsieht.  Der Event FuoriSalone in Mailand wurde ausgewählt, um einige Modelle, Projektskizzen und Zeichnungen der kleinen Häuser zum ersten Mal öffentlich auszustellen.
Leonardo Di Chiara ist sowohl im Campus mit seinem tiny house "made in Italy" aVOID vertreten als auch als Referent über das gesamte Projekt bei einem Publikumstreffen, das am 5. April um 11.00 Uhr im Base.

Details

BASE

Via Bergognone 34
Mailand

Preis: Eintritt frei

Tel. +39 02 7769171
progr@mailand.goethe.org