Fördern und Begleiten

Das Goethe-Institut Ukraine unterstützt Alumnis der Kultur- und Bildungsakademie 2014 und 2015 bei der Durchführung von Projekten. 

Seit dem Herbst 2014 werden ukrainische Kulturmanagerinnen und  Kulturmanager vom Goethe-Institut Ukraine im Rahmen der Kultur- und Bildungsakademie und anderer Projekte weitergebildet und treten seitdem im Dialog mit ukrainischen und deutschen Kollegen in einen Austausch über Projekte, die für die kulturelle Transformation der Ukraine von Bedeutung sind. Sie haben sich in dieser Zeit intensiv mit Strategien und den grundlegenden Instrumenten für die Planung und erfolgreiche Durchführung von Kulturprojekten auseinandergesetzt.

Das Goethe-Institut möchte im Rahmen der Sonderprojekte „Östliche Partnerschaft 2016“, unterstützt durch das Deutsche Auswärtige Amt, 20 Mikrofunds in Höhe von jeweils bis zu 1000,- EUR für die Durchführung von Kulturprojekten ausschreiben, die von Alumnis der Kultur- und Bildungsakademie entwickelt werden und die auf den in den Workshops und Seminaren der Kultur- und Bildungsakademie 2014/2015 entwickelten Projektideen fußen. Wir möchten unabhängige zivilgesellschaftliche Kultur-NGOs bei ihrer Arbeit im Rahmen der Vermittlung von Werten einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung durch Kultur im öffentlichen Raum unterstützen. Dabei kann es sich beispielsweise um eine Unterstützung von Kunstprojekten im öffentlichen Raum, bei der Einrichtung von Kulturräumen in Kleinstädten, beim Austausch von Experten oder der Erstellung von analogen oder digitalen Netzwerken handeln.

Im Laufe der Projektdurchführung werden die ausgewählten Teilnehmenden von ukrainischen und deutschen Kulturexperten begleitet und beraten. Am Ende des Projekts wird es eine Publikation zu den durchgeführten Projekten geben sowie eine Abschlussveranstaltung in Kiew und in Deutschland, zu der ausgewählte Teilnehmenden eingeladen werden.

Zielgruppe:

  • Ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltungen der Kultur- und Bildungsakademie 2014/ 2015
  • Frei- oder hauptberufliche Tätigkeit in einer registrierten unabhängigen Kultur- oder zivilgesellschaftlichen Institution oder Initiative in der Ukraine
  • Englischkenntnisse ab B1-Niveau wünschenswert
Die Bewerberinnen und Bewerber werden von einer unabhängigen Jury aus ukrainischen und deutschen Kulturexperten ausgewählt. Die Projektanträge müssen den in der Kultur- und Bildungsakademie 2014/2015 besprochenen Qualitätsstandards und Vorgaben entsprechen.

Ablauf:
  • Bewerbungsschluss: 1. Juni 2016
  • Auswahl der Teilnehmenden: Bewerberinnen und Bewerber in der engeren Auswahl werden zu Telefoninterviews eingeladen
  • Projektdurchführung: 1. Juli – 31.Oktober 2016
  • Abgabe der Projektberichte: 30. November 2016
Bewerbungsunterlagen: Bitte schicken Sie alle Unterlagen an:
Ilona.demchenko@kiew.goethe.org