Projekte

Deutsch-ukrainisches Sprachenjahr. Logo  

Sprachenjahr

Sicherung des Stellenwertes von Deutsch als Fremd­spracheund als wichtigen Baustein für die kulturelle Bildung und die berufliche Entwicklung der jungen Menschen.

Bucharsenal 2018 Bild: Anna Bilokon © Goethe-Institut

Book Arsenal 2018

Deutsche Autoren hautnah erleben, durch deutschsprachige Bücher stöbern oder dank Virtual Reality sich wie Franz Kafkas Gregor Samsа in ein Insekt verwandeln!
 

Hautnah © Yaroslav Filevych/ Kostiantyn Palamarchuk/ Goethe-Institut

Hautnah

Wie gestaltet sich unsere Zukunft? Wo sind die Grenzen der Körperoptimierung oder beim Klonen? Ist eine Welt ohne Bücher vorstellbar? Vier Autoren aus Deutschland diskutieren die Fragen beim Book Arsenal in Kiew. 

VRwandlung © Goethe-Institut Prag

VRwandlung

Wollen Sie erfahren, wie es sich anfühlt, als Insekt aufzuwachen? Mittels Virtual-Reality-Brillen tauchen Sie in die berühmteste Erzählung Die Verwandlung von Franz Kafka ein.

Kultur: Partizipation, Dialog, Netzwerk © Goethe-Institut

Östliche Partnerschaft

Zivilgesellschaft stärken: Seit den Maidan-Protesten arbeiten Kultur- und Bildungsakteure aus Deutschland, der Ukraine und ihren Nachbarländern noch enger zusammen.

Goethe-Institut Aufgaben und Ziele Foto: Goethe-Institut/Loredana La Rocca

Cultural Leadership Academy

Wie soll Kultur dezentral gestaltet werden? Lokale Entscheidungsträger entwickeln Strategien für die Kulturarbeit von morgen.

Deutsche Spuren Aufmacher © Goethe-Institut / Marina Poliakova © Goethe-Institut / Marina Poliakova

Deutsche Spuren

Das Projekt erzählt über die enge Verbindung der deutschen Kultur und Sprache zu den jeweiligen sehenswerten Orten. In der Ukraine enthüllt es die Geheimnisse von 42 Orten.

Bookdesign Lera Gujewska/ Bucharsenal

Das beste Buchdesign 2018

Der Wettbewerb für das schönste Buchdesign wird schon zum dritten Mal vom Goethe-Institut Ukraine zusammen mit dem Internationalen Festival „Bucharsenal“ und der Literaturplattform „Chytomo“ durchgeführt.

DCH Simon Rattle © Monika Rittershaus | Berlin Phil Media

Digital Concert Hall

Wir laden Sie zu einer außergewöhnlichen Konzertreihe ein. Erleben Sie die Berliner Philharmoniker im livestream oder aus dem digitalen Archiv!

Intersection of Parallels © Intersection of Parallels

Intersection of Parallels

In einer Laborsituation sollen sich Kulturschaffende mit dem Ansatz der interdisziplinären Zusammenarbeit vertraut machen und die Grenzen und Ansprüche ihrer eigenen Kunstpraxis formulieren.

Konverter © Goethe-Institut

Konverter

Träume und Hoffnungen, Wünsche und Ängste, Nöte und Erfolge: Die Themenplattform des Goethe-Instituts Konverter präsentiert Lebenswelten junger Menschen in Osteuropa und Zentralasien.

CIVIL PITCH: Filme des zivilen Engagements Docudays UA

Filme des zivilen Engagements

Wie können  Dokumentarfilmer und Aktivisten der Zivilgesellschaft  sinnvoll zusammenarbeiten? In der Workshop-Reihe Civil Pitch werden gemeinsame Projekte unterstützt.

Filmfestival

Archiv

face art - face future © face art - face future © face art - face future

face art – face future

Im Projekt zur Ausstellung „Ernst Barlach – Käthe Kollwitz: Über die Grenzen der Existenz“ arbeiten junge Videokünstler und Kunst-Mediatoren mit Experten aus Deutschland und der Ukraine zusammen.

Urban Action © CANactions

Urban Actions

Das Programm fördert innovative urbane Projekte, die mittelgroße postindustrielle Städte in der Ukraine mit neuem Leben erfüllen wollen.

Das EUNIC-Museumsprojekt. Foto: Goethe-Institut / Lorenada La Rocca Foto: Goethe-Institut / Lorenada La Rocca

Museumsförderung

Ausschreibung an ukrainische Museumsexpertinnen und -experten. Das EUNIC-Cluster, in dem die offiziellen Kulturinstitute der EU-Mitgliedsstaaten vertreten sind, beabsichtigt gemeinsam mit ukrainischen Museumsexpertinnen und Museumsexperten über mögliche Definitionen eines Museums für Nationale Geschichte zu reflektieren.

Gemeinsam ans Ziel Foto: colourbox.de

Gemeinsam ans Ziel

Das Ziel des Projektes ist die gemeinsame Entwicklung einer Austauschplattform für Vertreter verschiedener Minderheiten in der Ukraine, um sich  gemeinsam  den Herausforderungen zu widmen.

Angewandte Poetik der Stadt. Foto: Facebook Foto: Facebook

Angewandte Poetik der Stadt

Gesucht werden Bürgerinnen, Nachbarinnen, Künstlerinnen, performative Künstlerinnen, Architektinnen, Denkerinnen, Tänzerinnen, Urbanistinnen und Aktivistinnen aller Altersgruppen für die Teilnahme an choreografischen Interventionen in fünf Kiewer Stadträumen.

Qualifizierungsprogramm © colourbox.de © colourbox.de

Qualifizierung für Verlage

Vom 5. bis 7. Juli 2017 findet in Minsk die Auftaktkonferenz für Verleger und Verlagsmitarbeiter in Independent- und Kleinverlagen aus Belarus und der Ukraine statt. Bewerbungsfrist: 04.06.2017.

Literarische Leuchttürme. Foto: Kateryna Gutsol Foto: Kateryna Gutsol

Literarische Leuchttürme

Das Projekt „Literarische Leuchttürme“ fördert den Austausch zwischen den Akteuren der Literaturszene in Deutschland und der Ukraine.

Grenzen © Colourbox © Colourbox

„Die Grenze“

Wo endet Europa, wo beginnt Asien? Dies ist die Leitfrage eines mehrjährigen Ausstellungsprojekts des Goethe-Instituts, das in Kooperation mit dem HMKV in Dortmund und zahlreichen Partnerinstitutionen in Osteuropa und Zentralasien realisiert wird.