Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Key Visual ElitenIgor Miske © Unsplash

Das Elitäre in den Künsten

Bildende Kunst, Literatur, Musik, Tanz & Theater

Was ist die Kraft, die die Kunst zur Veränderung antreibt? Wodurch kommt es zu immer neuen Ausdrucksformen und neuen Stilen? Wie kommt das Neue in die Welt?

Auf dieser Seite zeigen amerikanische und deutsche Theoretiker, wie sich die Künste aus der Spannung zwischen populären und elitären Tendenzen immer wieder in plötzlichen Sprüngen weiterentwickeln. Dabei spielen u.a. geschichtliche Ereignisse, technische Erfindungen und wirtschaftliche Veränderungen eine große Rolle. Gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung laden wir dazu ein, in einer extrem gerafften Form die Entwicklungsgeschichte der Künste exemplarisch und spielerisch zu erkunden - mit Hilfe von Grafiken, Bildern und kurzen Texten.

  • Literatur Alfred Döblin, Fischer 2013, S. 329.
    Man wünscht von der Literatur überhaupt […] nicht bloß ästhetische und psychologische, sondern auch, nein, vor allem politische und gesellschaftliche Werte.
  • Bildende Kunst Walter Gropius
    Stil ist nichts Endgültiges, sondern beständiger Wandel.
  • Tanz & Theater Mark Morris
    If nobody comes to your shows, then it's modern dance. If everybody comes to your shows and no one likes it, is that ballet? I don't know.
  • Musik Keith Richards
    If you don't know the blues... there's no point in picking up the guitar and playing rock and roll or any other form of popular music.

Filter & Graph

Top