Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Nordic Leipzig
2023

Spinnerei Leipzig © Uwe-Walter

Wer: Bildende Künstler*innen aus Dänemark, den Färöer-Inseln, Finnland, Grönland, Island, Norwegen, Schottland und Schweden

Sparte: Bildende Kunst

Dauer: 01.02.–30.04.2023
Bewerbung: bis 30.09.2022

Zielgruppe

Das Goethe-Institut lädt in Zusammenarbeit mit LIA Leipzig International Art Programme bildende Künstler*innen aus Dänemark, den Färöer-Inseln, Finnland, Grönland, Island, Norwegen, Schottland und Schweden ein, sich um einen dreimonatigen Arbeitsaufenthalt 023 in der Spinnerei Leipzig zu bewerben. NORDIC LEIPZIG bietet Zeit für Reflexion, Forschung, Praxis und professionelles Networking.

ResidenzZeitraum

Zeitraum der Residenz ist der 01.02.–30.04.2023.

Bewerbung

Die Bewerbungsunterlagen sind in englischer Sprache als eine einzige pdf-Datei an bis zum 30. September 2022 digital einzureichen bei:

Dorte Klingelhöfer
Goethe-Institut Dänemark
Dorte.Klingelhoefer@goethe.de

Marina Diaz Molina
LIA Leipzig International Art Programme
marina.diaz@liap.eu

Die Bewerbungen müssen folgende Angaben enthalten:

  • Ein Motivationsschreiben (max. 500 Wörter), in dem Sie Folgendes erläutern:
    • ein Projekt, das Sie während des Aufenthalts entwickeln möchten,
    • Gründe für Ihr Interesse an einem Residenzaufenthalt in der Spinnerei Leipzig.
  • Lebenslauf
  • Bis zu sechs Bilder Ihrer Arbeit oder ein Video/Audioausschnitt (nicht länger als zwei Minuten)
  • Ggf. Link zu Ihrer Website oder Ihrem Online-Portfolio.

Auswahlverfahren

Die Bewerber*innen werden bis Ende Oktober 2022 über die Juryentscheidung informiert.

Leistungen des Programms

Der Residenzaufenthalt beinhaltet:
  • freie Unterkunft in einem 83 m² großen, möblierten Studio
  • einen pauschalen Zuschuss zu Reise- und Produktionskosten: 700 Euro
  • Teilnahme an wöchentlichen Radierworkshops im Vlado & Maria Ondrej / Atelier für zeitgenössische Radierung Leipzig
  • Teilnahme an einer kuratierten Gruppenausstellung im Rahmen des Spinnerei Rundgangs
  • Kuratorische Beratung durch die LIA-Direktorin Anna-Louise Rolland

Bitte beachten Sie, dass das Stipendium keine weiteren Gelder umfasst. Wir empfehlen den Bewerber*innen, sich in ihrem Heimatland um weitere Fördermittel zu bemühen. Hierbei bieten wir gern Unterstützung an.

Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland, pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit und informieren über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in Deutschland.

Das LIA Leipzig International Art Programme ist ein gemeinnütziges Residenzprogramm in der Spinnerei Leipzig, einer ehemaligen Baumwollspinnerei, die heute ein einzigartiger kreativer Raum mit Ateliers, Galerien, einem kommunalen Kunstzentrum, einem Kino und Cafés ist.

Newsletter der Residenzprogramme

Hier Abonnieren
Top