Konzepte und Materialien
Deutsch für Beruf und Studium

Pärchen am Laptop © Getty Images/Frank Lukasseck

Unser Angebot

Hier finden Lehrende und Lernende Hinweise zu Lehr- und Lernmaterialien aus den Fachgebieten Wirtschaft, Tourismus, Technik und soziale und medizinische Berufe.

Methodik und Didaktik

Informieren Sie sich über „Deutsch für den Beruf“, „Wirtschaftsdeutsch“, über das handlungsorientierte Ausbildungsprogramm DaF und über unser Rahmencurriculum für den Unterricht und für Fortbilder:

Berufsbezogener DaF-Unterricht und fachsprachlicher Unterricht unterscheiden sich von allgemeinsprachlichem Unterricht vor allem durch den Bezug zu berufsbezogenen Handlungsfeldern, Auswahl der Zielgruppen und handlungsorientierten Unterrichts- und Fortbildungsmaterialien.

Dementsprechend ausgerichtet sind Curricula und Materialien zur Fortbildung von Lehrern für DaF im Bereich Berufs- und Fachsprachen.

Deutsch für den Beruf

Diese Kurse vermitteln berufsfeldübergreifend und handlungsorientiert Fertigkeiten und Fähigkeiten zur kommunikativen Bewältigung standardisierter Handlungsabläufe in ausgewählten Bereichen (z.B. Wirtschaft, Verwaltung, Tourismus, Jura). Anwenderbezogen wird z.B. auf die Teilnahme an Besprechungen, Verhandlungen, Messen vorbereitet, jeweils unter Berücksichtigung des interkulturellen Kontextes.

Zielgruppen sind Berufstätige, die sich gezielt auf ihre Tätigkeiten in bzw. Kontakte mit deutsch(sprachig)en Unternehmen vorbereiten, also ausländische Mitarbeiter von Unternehmen/ Organisationen, die
  • im deutschsprachigen Raum in deutschen Unternehmen/Organisationen oder in Niederlassungen ausländischer Unternehmen/Organisationen bzw.
  • im Ausland in Niederlassungen deutscher Unternehmen oder in lokalen Unternehmen tätig sind, die mit deutschen Unternehmen Geschäftsbeziehungen (Kunden, Lieferanten, Partner) unterhalten. (Mitarbeiter auf Sachbearbeiter-Ebene, Mittleres Management)
Fachsprache Wirtschaftsdeutsch

Im engeren Sinne umfasst die Vermittlung von Fachlexik, fachtextfrequenter Grammatik, fachbezogenen Textsorten etc. aus den Bereichen Betriebs- und Volkswirtschaft, Geld- und Bankwesen etc..

Zielgruppen sind Studierende und Berufstätige, die sich gezielt auf ihre Tätigkeiten in bzw. Kontakte mit deutsch(sprachig)en Unternehmen vorbereiten (BWL-, VWL-Studierende, Mitarbeiter im Mittleren Management).
Das Trainingsprogramm HAUS DaF enthält in modularer Form (Bausteine) Materialien für eine handlungsorientierte Lehrerfortbildung. Dies soll eine flexible Einsetzbarkeit gewährleisten. In den einzelnen Abschnitten werden das didaktische Konzept der Handlungsorientierung dargestellt, die zentralen handlungsorientierten Methoden beschrieben und an Beispielen konkretisiert, sowie Möglichkeiten des interkulturellen Lernens in länderübergreifenden Projekten aufgezeigt.
 
Bausteine des HAUS Daf:
Hier finden Sie die Berufsbilder und Kompetenzbeschreibungen kaufmännischer Ausbildungsgänge und die sich daraus ergebenden Anforderungen an den Unterricht Deutsch als Fremdsprache.

Was bietet dieses Rahmencurriculum? Es beschreibt:
  • die verschiedenen Berufsbilder in kaufmännischen Ausbildungsgängen, so wie das BIBB(Bundesinstitut der Beruflichen Bildung) sie vorgibt
  • deren Bezug zu den permanent sich ändernden Bedingungen im Rahmen des Europäischen Integrationsprozesses
  • die Berufliche Handlungsfähigkeit in diesen Berufen
  • die sich daraus ergebenden Anforderungen an den Fremdsprachenunterricht, hier für Deutsch als Fremdsprache, besonders
    • im Bereich der Handlungsabläufe und Textauswahl
    • im Bereich der betrieblichen Arbeitstechniken
    • im Bereich der Leistungsmessung von offenen Arbeitsformen und wirtschaftsorientierten Prüfungen
Für wen ist dieses Rahmencurriculum gedacht?
  • Für alle, die Deutsch als Fremdsprache im Bereich " Großhandel auf dem Europäischen Binnenmarkt" an kaufmännischen und technischen Schulen im Sekundarbereich II unterrichten
  • Für alle, die eine konzeptionelle Basis für die Planung und Vorbereitung von berufsorientierten Deutschunterricht in Sekundarschulen suchen
  • Für alle Entscheidungsträger, die berufsorientierte , den Anforderungen des europäischen Sprachenportfolios entsprechende Abschlussprofile beschreiben müssen
  • Für alle, die den fächerübergreifenden Unterricht und die Zusammenarbeit zwischen Deutsch- und Fachlehrern anstreben
Sie bilden DaF-Lehrer mit besonderer Betonung der Berufs- und Fachsprache an Sekundarschulen mit kaufmännischen Ausbildungsgängen aus? Sie sind Entscheidungsträger und müssen die Richtlinien für die Fortbildung von Deutschlehrern in der Berufs- und Fachsprache an Sekundarschulen mit kaufmännischen Ausbildungsgängen festlegen?
Hier finden Sie die Beschreibung der Anforderungen an die Fortbildung im Bereich Berufs- und Fachsprache in kaufmännischen Ausbildungsgängen und die sich daraus ergebenden Anforderungen an den Unterricht Deutsch als Fremdsprache.

Hier finden Sie verschiedene Fortbildungsmodule mit genauer zeitlicher Planung und der Beschreibung der einzelnen Schritte und der einzusetzenden Methoden und Sozialformen.

Was bietet dieses Rahmencurriculum?

Es beschreibt:
  • die Anforderungen an die Fortbildung im Bereich Berufs- und Fachsprache in kaufmännischen Ausbildungsgängen so wie das BIBB(Bundesinstitut der Beruflichen Bildung) sie vorgibt 
  • die Methoden, besonders die betrieblichen Arbeitstechniken und Methoden, sowohl für die Fortbildung als auch für den Unterricht
  • die Formen der Lernerfolgsmessung für die
    • Bewertung fremdsprachlicher Leistungen, hier für Deutsch als Fremdsprache
    • Bewertung von beruflicher Handlungskompetenz
  • die Lernerfolgsmessung in der Lehrerfortbildung
Es bietet:
  • elf Fortbildungsmodule mit genauer Beschreibung der Ziele, der Inhalte, der Methoden- und Sozialkompetenz, der Medien, des Zeitvolumens und der vorliegenden
    Literatur, z. B.
    • zur Verflechtung/Abgrenzung von Allgemein- Berufs- und Fachsprache
    • zu den betrieblichen Arbeitsformen und der handlungsorientierten Themenbearbeitung
    • zu den Rahmenbedingungen bei der Seminar- und Kursplanung
Für wen ist dieses Rahmencurriculum gedacht?
  • Für Fortbilder im Bereich Deutsch als Fremdsprache mit besonderer Betonung der Berufs- und Fachsprache an Sekundarschulen mit kaufmännischen und technischen Ausbildungsgängen
  • Für alle, die eine konzeptionelle Basis für die Planung und Vorbereitung von berufsorientierten Deutschunterricht in Sekundarschulen suchen
  • Für alle Entscheidungsträger, die die Richtlinien für die Fortbildung festlegen
  • Für alle, die den fächerübergreifenden Unterricht und die Zusammenarbeit zwischen Deutsch- und Fachlehrern anstreben

 

Materialien

Lehr- und Lernmaterial

Zu den Themen: Kommunikation in sozialen und medizinischen Berufen, Technik, Tourismus, Wirtschaft, Kommunikationstraining und Jura.

Literatur und Linktipps

Weiterführende Informationen, Fachbegriffe, Methodik, Lehr- und Lernhilfen für den berufsbezogenen Deutschunterricht