Frühere Interviews, Artikel und Reden Klaus-Dieter Lehmann

Reden

Vortrag: „Was ist deutsche Kultur?“ (25. November 2014) Merck-Kakehashi-Literaturpreis (11. November 2014) Praemium Imperiale 2014 (11. November 2014) Begrüßung: "Cairo Short Stories" (11. November 2014) Buchvorstellung „Länderbericht Japan“ (29. September 2014) Statement 5 Jahre "kulturweit" (29. September 2014) Begrüßung zur Verleihung der Goethe-Medaille 2014 (29. September 2014) 60 Jahre Fördererkreis Germanisches Nationalmuseum Nürnberg () „Zwischen Dialog und Verantwortung“ () Vortrag im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg () Verleihung george tabori preis - Laudatio auf Sasha Waltz & Guests (22. Mai 2014) Eröffnung Deutsch-Israelische Literaturtage (05. April 2014) Einführung Gesprächsreihe "Erinnerung der Anderen" (01. April 2014) Grußwort auf der Eröffnungsgala zu Deutsch 3.0 (29. Januar 2014) Bricks and Bytes - Vortrag auf der Buchmesse Helsinki (24. Oktober 2013) Vortrag „Adelbert von Chamisso – ein früher Bote im internationalen Kulturaustausch“ (29. Mai 2013) "Ein Abend für Michael W. Blumenthal" - Einführungsvortrag (17. April 2013) Lunch Lecture: Das Goethe-Institut im fantasievollen Dialog mit der Welt (07. Dezember 2012) Buchvorstellung "Deutsch in der Wissenschaft" (03. Dezember 2012) 60 Jahre Goethe-Institut Athen (27. Oktober 2012) Festrede zur Verleihung der Goethe-Medaille 2012 (28. August 2012) Festvortrag von Präsident Klaus-Dieter Lehmann zum Leibniztag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (30. Juni 2012) Rede von Präsident Klaus-Dieter Lehmann zur Jubiläumsfeier 20 Jahre Goethe-Institut Krakau (22. Mai 2012) Rede von Präsident Klaus-Dieter Lehmann zu 50 Jahre Goethe-Institut London / Wiedereröffnung nach Umbau (17. Mai 2012) Rede von Präsident Klaus-Dieter Lehmann zur Verabschiedung von Hans-Georg Knopp (25. Januar 2012) Dialograum und Lernort: 60 Jahre Goethe-Institut (05. Juli 2011) Laudatio auf Klaus Wagenbach, Preisträger des 10. Kurt Wolff Preises (19. März 2010) Laudatio auf Leif Greinus und Sebastian Wolter, Preisträger des Förderpreises der Kurt Wolff Stiftung (19. März 2010) 3Sat Kulturzeit: Gespräch mit Klaus-Dieter Lehmann (25. Mai 2010) Essay zur zukünftigen Rolle der Auswärtigen Kulturpolitik (14. Mai 2010) "Es muss eine konzertierte Aktion deutsche Sprache sein" (25. Februar 2010) „Kultur wird immer eigenständig sein“ (31. Januar 2010) Rede von Klaus-Dieter Lehmann beim Weltverband Deutscher Auslandsschulen e.V. (24. April 2009) Rede von Klaus-Dieter Lehmann zur Eröffnung der Konferenz „Freiheit im Blick“ (18. März 2009) Rede von Klaus-Dieter Lehmann beim Berlinale Frühstück 2009 (07. Februar 2009) Rede von Klaus-Dieter Lehmann zur Ausstellungseröffnung von „die Sprache Deutsch“ (14. Januar 2009) Rede von Klaus-Dieter Lehmann zum 30-jährigen Jubiläum des Instituts für Deutsch als Fremdsprache der LMU München (17. Dezember 2008) Rede von Klaus-Dieter Lehmann zur Ehrung der Bayerischen Staatsbibliothek als Bibliothek des Jahres (24. Oktober 2008) Rede von Klaus-Dieter Lehmann zur Verleihung des Kulturgroschen 2008 (24. September 2008) Rede von Klaus-Dieter Lehmann zur Eröffnung des Symposiums „Städte - Sprachen - Kulturen“ (17. Dezember 2008) Rede von Klaus-Dieter Lehmann zur Eröffnung der Ausstellung „Die Tropen. Ansichten von der Mitte der Weltkugel“ (11. September 2008) Vortrag von Klaus-Dieter Lehmann zur Eröffnung der Ausstellung „Brillantfeuerwerk“ im Haus der Kunst (10. September 2008) Rede von Klaus-Dieter Lehmann zur Ehrung der Gewinner der Deutsch-Olympiade 2008 (02. August 2008) Rede von Klaus-Dieter Lehmann: Internationale Deutscholympiade 2008 (02. August 2008)

Interviews und Artikel

1. Dezember 2014
Deutsche Sprache - „Anglizismen bedrohen die Sprache nicht“

Die deutsche Sprache ist erstaunlich reich und nicht von Anglizismen bedroht - das sagte Klaus-Dieter Lehmann, Präsident des Goethe-Instituts, im Deutschlandfunk anlässlich einer Veranstaltung zu dem Thema. In einigen Bereichen seien die Sprache und ihre Bedeutung allerdings in Gefahr.

„Wir und die anderen“

Das Zusammenwachsen in Europa sei in erster Linie eine kulturelle Aufgabe betont Klaus-Dieter Lehmann in einem Essay für die Wochenzeitung DIE ZEIT. Darin umreißt er das aktuelle Deutschlandbild in Europa und wie Kultur und die Goethe-Institute gegenseitigen negativen Vorurteilen und Stereotypen entgegenwirken können.

27. November 2014
Streitgespräch - Wie wird das Berliner Schloss ein lebendiges Haus? (Deutschlandradio Kultur)

Der Präsident des Goethe-Instituts, Klaus-Dieter Lehmann, und Andreas Kilb von der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" diskutieren

16. November 2014
Junge Arbeitsmigranten in der EU - Das Glück liegt in Deutschland (Deutschlandradio Kultur)

Goethe-Instituts Präsident Klaus-Dieter Lehmann über die Berliner Konferenz zur Arbeitsmobilität

„Links und rechts die Türen offen halten" (17. März 2014)

Im Interview mit Deutschlandradio Kultur äußert sich Klaus-Dieter Lehmann zu den aktuellen Anforderungen an die Arbeit des Goethe-Instituts im Angesicht der politischen Entwicklungen zwischen Russland, der Ukraine und der Krim-Halbinsel.

Bitte keine Vorschriften und Etiketten (27. Februar 2014)

Der Schriftsteller Maxim Biller eröffnete mit seinem Beitrag „Letzte Ausfahrt Uckermark“ in der ZEIT vom 20. Februar 2014 eine Debatte über den Zustand deutscher Gegenwartsliteratur und den Literaturbetrieb, der Autoren mit Migrationshintergrund in die Anpassung zwinge. Klaus-Dieter Lehmann nimmt in derselben Zeitung kritisch Stellung zu Billers Aussagen.

„Lob der physischen Netzwerke“ (5. September 2013)

Das weltweite Netz des Goethe-Instituts aus 158 Instituten in 93 Ländern wird im digitalen Zeitalter mit seiner ungebremsten Datenauswertung wichtiger denn je, räsoniert Klaus-Dieter Lehmann in einem Artikel für den Tagesspiegel. Reale Orte als Freiräume und Dialogräume seien ausschlaggebend für persönliche Beziehungen und gemeinsame Erfahrungen. Im Internet könne man zwar kommunizieren, sich aber nicht begegnen.

"Wenn man jetzt zurückzieht, dann ist nichts gewonnen" (17. April 2011)

Wie geht man mit Ländern um, die Werte wie Demokratie, Meinungsfreiheit und Pluralismus missachten? Was kann Kulturdialog bewirken, und wo sind seine Grenzen? Diese Fragen werden derzeit kontrovers diskutiert. Klaus-Dieter Lehmann erläutert seine Position im Gespräch mit Karin Fischer vom Deutschlandfunk.

"Frühling in Kairo, Frost in Peking" (14. April 2011)

Der Kulturaustausch in Ländern mit Zensur kann viel bewirken, meint Klaus-Dieter Lehmann, Präsident des Goethe-Instituts. Das Engagement des Instituts in China ist ein gutes Beispiel dafür.

"Gefühlte Nähe, gelebte Nachbarschaft" (25. November 2010)

Präsident Klaus-Dieter Lehmann spricht in einem Artikel im "Tagesspiegel" über die Annäherung der europäischen Staaten aneinander und die damit verbundene Rolle des Goethe-Instituts als Kulturmittler.

26. Mai 2010
Interview: „Wir können klug und richtig sparen“

In einem Interview mit der in Berlin erscheinenden Zeitung „Der Tagesspiegel“ spricht Präsident Klaus-Dieter Lehmann über die erfolgreiche Strukturreform des Goethe-Instituts und warnt vor der Gefahr neuerlicher Mittelkürzungen.