Andreas Baur

Biografische Informationen

Andreas Baur, 1958 in Giengen an der Brenz geboren, leitet seit 2001 die Galerien der Stadt Esslingen am Neckar mit Villa Merkel und Bahnwärterhaus.

Auf das Studium der Malerei an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart bei Paul Uwe Dreyer und einem Beifachstudium der Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart (1978-1985) folgt von 1987 – 1992 ein Zweitstudium der Kunstgeschichte im Hauptfach an der Universität Hamburg (Schwerpunkt: 19. und 20. Jahrhundert). Von 1992 – 1994 arbeitet Baur als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hamburger Kunsthalle, danach bis 1997 als Kurator am Kunsthaus Hamburg. Von 1998 – 2001 ist Andreas Baur erster Leiter des Ende 1997 neu gegründeten Kunsthaus Baselland in Muttenz bei Basel und baut die Institution auf.

Andreas Baur ist Mitglied diverser Kommissionen und Jurys, hat zahlreiche Aufsätze und Kataloge zur Kunst der Gegenwart veröffentlicht und diverse Lehraufträge unter anderem an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart wahrgenommen.

Ausstellungen (Auswahl)

  • "Good Space, Everything is Architecture" (2016), gemeinsam kuratiert mit Clea Laade und Anka Wenzel, Villa Merkel, Esslingen, 2016
  • "Better than de Kooning", Villa Merkel, Esslingen, 2015 
  • "Obsessionen und surreale Welten", Arbeiten aus der Graphischen Sammlung der Stadt Esslingen am Neckar, gemeinsam kuratiert mit Tina Plokarz, Villa Merkel, Esslingen, 2014
  • Michael Bauer: „K-Hole (Frogs)“, Villa Merkel, Esslingen, 2011
  • Darren Almond „Nocturne“, Villa Merkel, Esslingen, 2011
  • „8.Internationale Foto-Triennale – Mapping Worlds“. Internationale Gruppenausstellung., Villa Merkel, Esslingen, 2010

 

 

Andreas Baur 2010, Copyright: die arge lola
Andreas Baur
Leiter | Villa Merkel, Galerie der Stadt Esslingen

Schlagworte
Film/Video
Fotografie
Gegenwartskunst
Installation
Interdisziplinäre Projekte
Malerei

Kontakt:
Andreas Baur
Institution: