Stephan Berg

Biografische Informationen

Prof. Dr. Stephan Berg, 1959 in Freiburg im Breisgau geboren, ist seit April 2008 Direktor des Kunstmuseums Bonn.

Sein Studium der Germanistik, Anglistik und Geschichte in Tübingen, Berlin und Freiburg schloss Berg 1989 mit einer Promotion in Germanistik ab. Nachdem er als freier Publizist seit Mitte der 1980er Jahre unter anderem für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und für Magazine wie Kunstforum International tätig war, wurde er 1990 zum Direktor des Kunstvereins Freiburg ernannt, den er bis ins Jahr 2000 leitete. Unter seiner Ägide gelang 1997 der Umzug des Kunstvereins von seinen ehemaligen Räumen im Schwarzen Kloster in eine eigene Ausstellungshalle im Marienbad, deren Umbau ausschließlich mit Privatmitteln finanziert wurde.

Von 2001 bis 2008 war Berg Direktor des Kunstvereins Hannover. Während dieser Zeit war er als Vorsitzender der Niedersächsischen Kunstkommission auch aktiv in die Kunstförderpolitik des Landes eingebunden. 2007 realisierte er gemeinsam mit dem Sprengel Museum und der kestnergesellschaft die bundesweit beachtete Ausstellung "Made in Germany".

Stephan Berg lehrt seit 2004 als Honorarprofessor an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Er hat zahlreiche Aufsätze und Kataloge zur Kunst der Gegenwart veröffentlicht. Berg ist außerdem in der Ankaufskommission der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und war unter anderem im Kunst-Beirat des Goethe-Instituts und in der Ankaufskommission für die Sammlung Zeitgenössische Kunst der Bundesrepublik Deutschland tätig.


Ausstellungen (Auswahl)

  • THOMAS HUBER Am Horizont, Kunstmuseum Bonn in Zusammenarbeit mit dem Musée des Beaux-Arts de Rennes, 2016/17 
  • EchtZEIT DIE KUNST DER LANGSAMKEIT, Kunstmuseum Bonn, 2016
  • JUAN USLÉ – DUNKLES LICHT/DARK LIGHT, Kunstmuseum Bonn, 2014
  • TeleGen Kunst und Fernsehen, Kunstmuseum Bonn und Kunstmuseum Liechtenstein, 2016
  • TRANSFER KOREA NRW - In Kooperation mit dem NRW KULTURsekretariat, Alternative Space Loop, Seou., Arko Art Center/Arts Council Korea, Kunsthalle Düsseldorf, National Museum of Modern and Contemporary Art, Korea (MMCA), Osthaus Museum Hagen, Kunstmuseum Bonn, 2014
  • HEIMsuchung Unsichere Räume in der Kunst der Gegenwart, Kunstmuseum Bonn, 2013
  • Albert Oehlen, Kunstmuseum Bonn, 2012
  • „Through the Looking Brain – Konzeptuelle Fotografie seit den 70er Jahren“, Kunstmuseum Bonn, 2011
  • Katharina Grosse, Kunstmuseum Bonn, 2011
  • „Der Westen leuchtet – Tradition und Gegenwart der rheinischen Kunstszene“, Kunstmuseum Bonn, 2010

Stephan Berg 2006, Copyright: Kunstverein Hannover
Stephan Berg
Direktor | Kunstmuseum Bonn

Schlagworte
Gegenwartskunst
Malerei
Skulptur
Installation
Architektur/Raum
Design, Mode

Kontakt:
Sekretariat Kunstmuseum Bonn
Institution: