Barbara Engelbach

Kuratorisches Statement

Die Fragen nach neuen Medien in der Kunst lassen sich nur im Kontext zeitgenössischer Kunst und ihrer Geschichte beantworten. „Medienkunst“ ist kein neuer Gattungsbegriff. Die intermediären Kunststrategien der 1960er Jahre initiierten im Rückblick die entscheidende Impulse, die bis heute prägend sind. Nach ihren spezifischen historischen Ausformungen, die bis in die 1920er Jahre zurück reichen, und nach ihren Vorbildern zu fragen, um derzeitige künstlerische Verfahrensweisen einordnen und analysieren zu können, ist mein kuratorisches und wissenschaftliches Anliegen. Darin liegt auch die Überzeugung begründet, dass die Ausstellungspraxis im Bereich zeitgenössischer Kunst gleichermaßen Entwicklungen aufspüren kann und nicht zuletzt in diesem Sinne Vermittlungsarbeit ist, wie auch dem Anspruch folgen muss, dies mit einer reflektierten wissenschaftlichen Haltung zu tun.

Barbara Engelbach (2007)

Barbara Engelbach 2004, Copyright: Museum Ludwig Köln, Fotograf: Sepp Spiegl
Barbara Engelbach
Kuratorin | Museum Ludwig Köln

Schlagworte
Gegenwartskunst
Fotografie
Medienkunst
Film/Video
Kunst im öffentlichen Raum
Kunstvermittlung

Kontakt:
Barbara Engelbach
Institution: