Harald Kunde

Kuratorisches Statement

Als Kurator und Publizist verstehe ich mich als Ermöglicher und Begleiter von kulturellen Prozessen. Im Zentrum steht dabei immer die Transformation eines künstlerischen Angebots in das Medium der Ausstellung mit allen öffentlichkeitsrelevanten Schnittstellen. Dieser Werdegang eines Projekts von der ersten Idee bis zur schließlichen Realisation bestimmt den Rhythmus des Lebens und eröffnet eine Vielfalt an gesellschaftlicher Wirklichkeit, wie sie kaum ein anderer Beruf bietet. Das beginnt mit der grundsätzlichen Inspiration durch die Künstlerinnen und Künstler; in ihren Ateliers, im Austausch mit ihrer Intensität und Produktivität läßt sich die Welt immer wieder neu begreifen. Das setzt sich fort in den pragmatischen Regularien des Ausstellungsbetriebs mit seinen logistischen Abläufen, Zuständigkeiten und den beglückenden Phasen des Aufbaus, wenn die Werkkomplexe räumliche Präsenz gewinnen und die Konzepte sinnliche Gestalt annehmen. Und das mündet in das breite Spektrum der Vermittlung durch Texte, Reden, Führungen, Vorträge: die wechselseitige Bedingtheit dieser Arbeitsfelder hält lebendig und erzeugt die nötige Spannung zwischen Aktion und Kontemplation.

(Harald Kunde, 2009)

Harald Kunde 2009
Harald Kunde
Direktor | Museum Kurhaus Kleve

Schlagworte
Gegenwartskunst
Malerei
Fotografie
Installation
Kunst im öffentlichen Raum
Kunstvermittlung

Kontakt:
Harald Kunde
Institution: