Gabriele Mackert

Biografische Informationen

Dr. Gabriele Mackert ist Kustodin der Kunstsammlungen des 18. bis 21. Jahrhunderts im Hessischen Landemuseum Darmstadt .

Mackert studierte Kunst, Kunstwissenschaft und Germanistik in Braunschweig. Sie promovierte über die offenen Briefe Marcel Broodthaers’. Seit 1994 arbeitete Sie in der Kunstvermittlung des Kunstmuseums Wolfsburg, als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel und unterrichtete unter anderem an der Universität für Angewandte Kunst Wien. Dort gab Sie zuletzt den Tagungsband „Humans make Nature. Landscapes of the Anthropocene heraus.

Von 1998 bis 2003 verantwortete Sie als Kuratorin der Kunsthalle Wien und von 2005 bis 2008 als Direktorin der Gesellschaft für Aktuelle Kunst (GAK) Bremen viele internationale Ausstellungen. 2005 konzipierte und organisierte sie den künstlerischen Beitrag Österreichs auf der Welt-Expo in Aichi, Japan.

Einzelausstellungen unter anderem mit Nikki S. Lee, Yinka Shonibare, Ulf Aminde, Simon Lewis, Nicole Six/Paul Petritsch, Ana Torfs, Rolf Dieter Brinkmann, Alice Creischer, Marcel Broodthaers und Santiago Sierra. Thematische Ausstellungen unter anderem „Kunst findet Stadt: A Lucky Strike“; Permanent Produktiv“, „Attack! Kunst und Krieg in Zeiten der Medien“.

Wolfgang Fuhrmannek, HLMD
Wolfgang Fuhrmannek, HLMDGabriele Mackert
Kuratorin und Autorin| Hessisches Landesmuseum| Darmstadt


Schlagworte
Zeitgenössische Kunst
Kunst im öffentlichen Raum
Landschaftskunst
Theorie des Ausstellens