Florian Waldvogel

Kuratorisches Statement

Ich unterstützte einen Kulturbegriff, der sich vor allem der politischen Kulturproduktion und dem Kampf für kulturelle Freiheiten verpflichtet. Dieses Denken verknüpft sich mit der Idee vorhandene Strukturen kreativ zu nutzen, um an den politischen und sozialen Zukunftsfragen der Gesellschaft mitzuwirken und Lösungsansätze zu entwickeln. Diese kulturelle Praxis verbindet Kultur und Wissensproduktion mit gesellschaftlichem Handeln durch charakteristische Methoden des kritischen Lesens von Sinn stiftenden kulturellen Praktiken. Teil dieser Praxis ist, zu fragen, wie dem alltäglichen Leben von Menschen durch kulturelle Praktiken politischer Sinn gegeben werden kann. Dieser Kulturbegriff untersucht, wie Menschen innerhalb politischer und ökonomischer Strukturen, die ihr Leben bestimmen, kulturelle Möglichkeiten und Spielräume für individuelles Handeln finden und wie diese wiederum genutzt werden können. Es geht darum, die kulturellen Mechanismen und Strukturen zu untersuchen, die solches Handeln begünstigen, fördern oder einschränken, und gleichzeitig geht es darum, konkrete politische Machtverhältnisse, innerhalb derer Realitäten und ihre Wirkungsweisen konstruiert und gelebt werden, zu thematisieren.

Ein sich ständig verändernder Kunstbegriff und seine historischen Bezüge in ihrer Verschränkung mit gesellschaftspolitischen Diskursen erfordern sowohl eine kontinuierliche Neubestimmung tradierter Konstellationen zwischen KünstlerIn – VermittlerIn – Publikum als auch eine Auseinandersetzung mit neuen Praxisfeldern. Um eingespielten gesellschaftlichen Hegemonien entgegenzuwirken, ist eine kritische Auseinandersetzung mit denjenigen politischen, sozialen, und medialen Bedingungen notwendig, die Kunstbegriffe und Kunstpraktiken wesentlich prägen.

Florian Waldvogel (2006)

Florian Waldvogel 2006, Copyright: Florian Waldvogel
Florian Waldvogel
Leiter | Kunstverein Hamburg 

Schlagworte
Gegenwartskunst
Kunst im öffentlichen Raum
Interdisziplinäre Projekte Urbanismus
Biennalen

Kontakt:
Kunstverein Hamburg
Institution: