Goethe aktuell
Reportagen, Berichte und Interviews aus aller Welt

Der Berg ruft Foto: Sebastian Woitsch

Post aus Ulan Bator
Der Berg ruft

(9. März 2015) Heute will ich hoch hinaus. Mit anderen Wanderern möchte ich den Tschingelteij-Berg erklimmen. Minus 20 Grad? Halten uns nicht ab. Von Sebastian Woitsch

Solange die dicke Frau noch singt ... Foto: Michael Cooper

Post aus Toronto
Solange die dicke Frau noch singt ...

(2. März 2015) Ich muss es in die Welt hinausschmettern: Die Canadian Opera Company ist grandios und dabei, sich zu einer der ersten Adressen in Sachen Oper zu entwickeln. Der Grund dafür sind nicht zuletzt zwei Männer aus Deutschland. Von Uwe Rau

Zum Schießen mit Onkel Buddha Foto: Franz Xaver Augustin

Post aus Yangon
Zum Schießen mit Onkel Buddha

(15. September 2014) Ungewöhnlicher Besuch: Mit so einigem mag man als junge Soldatin in Myanmar bei der Schießübung rechnen. Aber dass eine deutsche Fotografin vorbeischaut, weil sie sich für Zielscheiben interessiert, dürfte überraschen. Herlinde Koelbl hat’s getan. Von Franz Xaver Augustin

In gut 100 Tagen ist es so weit: Litauen wird Teil von Euroland Foto: Goethe-Institut Litauen/Rūta Kuckaitė

Post aus Vilnius
Rückwärts zählen und singen

(8. September 2014) Rein in den Euro! Während viele bereits einen Abgesang auf die Gemeinschaftswährung anstimmen, können es die Litauer kaum erwarten, dem Club anzugehören. Von Johanna M. Keller

Der Tui ist der Komiker unter Neuseelands Vögeln (Foto: Bettina Senff) Foto: Bettina Senff

Post aus Wellington
Der Vogel des Tages

(11. August 2014) Nein, es war nicht die Lerche. Und auch nicht die Nachtigall. Heute leider noch nicht einmal der Tui. Aber eines ist sicher: Wenn in Neuseeland morgens im Radio der Weckruf ertönt, kommt er stets aus berufener Kehle. Von Bettina Senff
 

Ausstellung im Goethe-Institut Toronto (Foto: Geoff Fitzgerald Photography) Foto: Geoff Fitzgerald Photography

Post aus Toronto
Bunt bis zum Zebrastreifen

(4. August 2014) Nur wenige Städte können für sich in Anspruch nehmen, durch das notorische Verhalten ihres Bürgermeisters die Aufmerksamkeit der internationalen Medien auf sich zu ziehen. Ausgerechnet das bunte Toronto kann es.